Ferienreise nach Korsika mit Roger Peng von motorradreisen.ch

Unsere Korsika-Reisegruppe. Die Reise wurde organisiert von Hans-Peter Würmli zusammen mit Roger Peng von motorradreisen.ch in Biel, der uns auch auf der Reise begleitete.
  
 Bilder von Lucia Bachmann

 Bilder von Roger Peng

 Bilder von Rosy Würmli
   
  

Reiseberich von der Korsika-Reise

Gut gelaunt trafen sich die Teilnehmer am Freitag den 13. Oktober 2019 in der Gotthard Raststätte Nord. Alle pünktlich ausser dem Schreibenden. Unser Guide für diese Woche, Roger Peng, führte uns danach zu unserem ersten Halt zum Mittagessen in Minusio.

Nach dem Mittagessen und der Fahrt durch ungeahnte Hindernisse an den Zahlstellen der Autostrada erreichten wir das Tagesziel, die Fähre in Genua. Dort erwarteten uns Lucia und Urs. Nach der Einschiffung, dem Nachtessen und der Überfahrt befuhren wir am Samstag korsischen Boden.

Zuerst ein kleines Frühstück im alten Hafen, danach endlich auf zur ersten Tour. Pah, bereits nach der ersten halben Stunde Kurven ohne Ende, wenig Verkehr. Stau ein Fremdwort. Das zog sich bis zum Mittagessen so weiter. Dieses wurde für die einen zum Schlemmermahl, für den Schreibenden zur Diätmahlzeit. Nach einer weiteren herrlichen Tour Zimmerbezug im Hotel l'Onda in Calvi. Für das Abendessen stürmten wir die Festung mit Ausblick in die Bucht von Calvi. Einfach traumhaft.

An den folgenden Tagen einfach nur tolles Wetter, Touren vom feinsten und kulinarisch verwöhnt übersiedelten wir am Dienstag in den Süden nach Porto Vecchio ins Hotel Le Mistral im Zentrum (tolles, familiäres Hotel). Nach der ersten Besichtigung der Altstadt und dem Abendessen mit Schlummertrunk neigte sich dieser erste Abend in Porto Vecchio dem Ende zu.

Frisch gestärkt mit einem soliden Frühstück im Bauch erforschten wir ein erstes Mal den Süden von Korsika. Aber auch hier Strecken mit Wildschweinen und Pferden auf den Strassen, Kurven ohne Ende, versteckten Dörfern mit liebevoll geführten Bistros und Bars.

Nach weiteren Tagen des Genusses von Kurven und Landschaften, guten Gesprächen, kernigen Sprüchen und tollem Essen verliessen uns Lucia und Urs am Donnerstag Richtung Heimat. Für Fabiène und Roman ging die Reise noch weiter nach Sardinien und auf das Festland in Italien. Wir traten am Freitag die Heimreise über Bastia und Genua an. Angekommen in Genua verliessen uns Sabine und Rolf in Richtung Frankreich in die Westalpen. Unsere kleine Gruppe brachte diese ereignisreiche Reise noch problemlos zu Ende. Nach dem Abschied von Roger in Lugano und dem letzten Mittagessen nach dem San Bernadino Pass verabschiedeten sich alle und traten die letzten Etappe nach Hause an. Nach einer unfallfreien und tollen Woche trafen alle Teilnehmer gesund zu
Hause ein.

Ein ganz herzliches Dankeschön gebührt unserem Guide Roger Peng. Seine seriöse Planung der Touren, Hotels und Pausen ermöglichten uns, diese herrliche Woche erle-ben zu dürfen. Merci Roger.
  
Hans-Peter Würmli, Tourenwart
  

 

Bilder von Lucia Bachmann